Am 15. April 1207 wurde Albrecht, Graf von Käfernburg, Erzbischof von Magdeburg. Die Magdeburger befanden sich mitten in der Osterzeit und waren sicher voller Vorfreude. Fünf Tage nach seinem Amtsantritt, also unmittelbar an Karfreitag, brannte der 200 Jahre alte romanische Dom. Eine Osterüberraschung auf die man in jedem Fall verzichten kann!

Albrecht von Käfernburg ließ die restlichen Mauern abreißen und den Grundstein für unseren heutigen gotischen Dom legen. Die Idee dazu hatte er aus Frankreich mitgebracht. Albrecht von Käfernburg studierte in Paris Theologie und hat u.a. das Entstehen der Kathedrale Notre Dame miterlebt.

Und nun steht er da: Unser gotischer Dom! Die Westtürme sind mehr als 100 Meter hoch. Im Dom befindet sich die Grablege Otto des Großen sowie seiner ersten Ehefrau Editha. Bei unseren kulinarischen Erlebnistouren durch Magdeburg beginnen wir am Domplatz. Selbstverständlich gibt es dazu jede Menge Informationen zum Bauwerk. Viel Spaß!

Quelle: Foto, Fotolia.de, Uwe Graf, #71232241